Kategorie auswählen:

  • Einkommensteuer x
  • Familie x
  • Finanzen x
  • Gesetzgebung x
  • Hotel/Gastronomie x
  • Immobilien x
  • Insolvenz x
  • International x
  • Kanzlei x
  • Körperschaftsteuer x
  • Kunst/Kultur x
  • Lohn/Gehalt x
  • Mobilität x
  • Rechnungswesen x
  • Sonstiges x
  • Strafrecht x
  • Umsatzsteuer x
  • Verfahrensrecht x
  • Versicherungen x

Gesetzesänderung soll ab 2020 den Fachkräftezuzug erleichtern

Fachkräfte aus Drittstaaten ohne Hochschulabschluss dürfen bislang nur in Deutschland arbeiten, wenn sie in einem sogenannten Engpassberuf tätig sind. Etwa in der Altenpflege.

Gesetzesänderungen zur Steueridentifikationsnummer und Wechsel der Steuerklassen

Weitere sinnvolle Änderungen im Bereich Lohn & Gehalt:

Entscheidungen über Teilzeit künftig nicht mehr nur schriftlich

Stellen Mitarbeiter einen Antrag gemäß Teilzeit- und Befristungsgesetz, ist dafür künftig kein unterzeichnetes Schriftstück mehr nötig.

Auch sonst ändert sich 2020 manches bei der Mobilität

Gesetzesänderungen gibt es 2020 auch in anderen Bereichen der Mobilität.

2020 bringt Gesetzesänderungen rund um die E-Mobilität

Das Jahressteuergesetz (JStG) enthält einige Gesetzesänderungen zum Thema Mobilität.

Arbeitgeber müssen auf drohenden Verfall von Urlaub aus den Vorjahren hinweisen (LAG)

Nach einem nunmehr veröffentlichten Urteil erlischt der Urlaubsanspruch eines Arbeitnehmers in der Regel nur dann am Ende des Kalenderjahres, wenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer zuvor über seinen Urlaubsanspruch und die Verfallfristen belehrt hat.

Kategorien:

Gesetzgebung - Wichtige Neuregelungen zum 01.01.2020 (FinMin)

Das Sächsische Staatsministerium der Finanzen informiert über steuerliche Neuregelungen zum Jahresbeginn 2020. So steigen u.a. der Grund- und der Kinderfreibetrag. Zudem gibt es neue Regeln für Arbeitnehmer und Existenzgründer.

Mindestlohn steigt wieder: Das müssen Unternehmer wissen (DATEV)

2020 steigt der gesetzliche Mindestlohn auf 9,35 Euro. Beim Berechnen des Stundensatzes gelten besondere Regeln, etwa für Prämien, Boni und Weihnachtsgeld. Daher sollte stets ein Steuerberater prüfen, ob der Unternehmer wirklich genug bezahlt.

Steuerklassenwahl für 2019 nur noch bis zum 30.11. möglich (BMF)

Die Qual der Wahl gibt es auch, wenn es für Ehepaare und eingetragene Lebenspartnerschaften um die günstigste Steuerklassenkombination geht.

Ab 01.01.2019 ist die „Gefährdungsbeurteilung Mutterschutz“ für jeden Arbeitsplatz verpflichtend

Nach §10 MuSchG müssen Arbeitgeber alle Gefährdungsbeurteilungen im Betrieb um mögliche auftretende Risiken für werdende oder stillende Mütter prüfen, unabhängig davon, ob ein Mann oder eine Frau an einem bestimmten Arbeitsplatz tätig ist.

Schwarzarbeit - Erstellen und Bereithalten von Dokumenten (MiLoG)

Es sind hinsichtlich der Arbeitszeit Aufzeichnungen zu führen und aufzubewahren.

Ausweispflicht für bestimmte Personen über 16 Jahre (PAuswG)

Bestimmte Personengruppen sind dazu verpflichtet, einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit sich zu führen:

Die Prüfer der Deutschen Rentenversicherung prüfen bei Minijobbern gern das Thema Urlaub

Bei Minijobbern wird derzeit gerne der sog. „Phantomlohn Urlaub“ unter die Lupe genommen.

Der Mindestlohn erhöht sich ab 2020 auf 9,35 EUR und gilt auch für geringfügig entlohnte Beschäftigte (Minijobber)

Die Mindestlohnregelungen gelten seit 01.01.2015 ohne besondere Ausnahmen auch für Minijobber.

Bürokratieentlastungsgesetz beschlossen (Bundeskabinett)

In der Sitzung des Bundeskabinetts am 18.09.2019 wurde der Entwurf des Bürokratieentlastungsgesetz III beschlossen. Neu enthalten ist in dem Entwurf eine Erleichterung für Neugründer bei Umsatzsteuer-Voranmeldung.

A1-Bescheinigung bei Entsendung und Geschäftsreisen – So vermeiden Sie hohe Bußgelder

Die Bescheinigung A1 wird ausgestellt, wenn Sie Arbeitnehmer in einen Mitgliedsstaat der EU, in einen Vertragsstaat des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder in die Schweiz entsenden.

Bundesregierung plant ab 2020 Mindestlohn für Azubis in Höhe von 515 EUR (Bundesregierung)

Auszubildende sollen von 2020 an im ersten Ausbildungsjahr eine Mindestvergütung von 515 Euro pro Monat erhalten.

Kategorien:

Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten systematisch erfassen (EuGH)

Arbeitgeber in der Europäischen Union müssen die Arbeitszeiten ihrer Arbeitnehmer systematisch erfassen.

Anspruch auf Mindestlohn bei einem Praktikum - Unterbrechung des Praktikums (BAG)

Dauert ein Orientierungspraktikum länger als drei Monate, so ist der Mindestlohn zu vergüten.

Kategorien:
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.
Mehr Informationen finden sie unter Datenschutz. Ich stimme zu