Kategorie auswählen:

  • e-commerce x
  • Einkommensteuer x
  • Familie x
  • Finanzen x
  • Gesetzgebung x
  • Hotel/Gastronomie x
  • Immobilien x
  • Insolvenz x
  • International x
  • Kanzlei x
  • Körperschaftsteuer x
  • Kryptowährungen, Token x
  • Kunst/Kultur x
  • Lohn/Gehalt x
  • Mobilität x
  • Pandemie x
  • Rechnungswesen x
  • Sonstiges x
  • Strafrecht x
  • Umsatzsteuer x
  • Verfahrensrecht x
  • Versicherungen x

Briefkastenfirmen in Orten mit niedrigen Gewerbesteuerhebesätzen im Visier der Finanzverwaltung

Ein aktueller Artikel auf der Webseite der Tagesschau hat die Praxis zum Inhalt, dass sich Unternehmen jahrelang nahezu unbehelligt an Orten mit niedrigen Gewerbesteuersätzen niederlassen. Nunmehr werden Bund und Länder prüfen.

Entwurf zur ertragsteuerlichen Behandlung von Kryptowährungen (BMF)

In einem ausführlichen Entwurf (am 17.6.2021 auf der Homepage des BMF veröffentlicht) äußert sich das BMF zu seiner geplanten Auffassung zur ertragsteuerlichen Behandlung von Kryptowährungen und Token.

Zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Kryptowährungen (BMF)

Mit Urteil vom 22.10.2015 hat der EuGH entschieden, dass es sich bei dem Umtausch konventioneller Währungen in Einheiten der sog. virtuellen Währung Bitcoin und umgekehrt um eine Dienstleistung gegen Entgelt i. S. d. Art. 2 Abs. 1 Buchst. c MwStSysRL handelt, die unter die Steuerbefreiung nach Art. 135 Abs. 1 Buchst. e MwStSysRL fällt.

Corona-Wirtschaftshilfen werden bis Ende März 2022 verlängert

Die bisher bis Jahresende befristete Überbrückungshilfe III Plus und die Neustarthilfe für Soloselbst-ständige werden bis Ende März 2022 verlängert.

Bundesverfassungsgericht: Die Steuerzinsen von 6%pa sind zu hoch

Das Bundesverfassungsgericht hat am 18.08.2021 entschieden: Die Zinsen iHv 6% pa iSv §233a AO sind zu hoch.

Corona-Hilfen: Fristen beachten! Wir helfen Ihnen schnell bei den Anträgen

Die Bundesregierung unterstützt Soloselbstständige, Unternehmen und Einrichtungen, die von der temporären Schließung betroffen sind, mit finanziellen Hilfen. Sie umfassen ein breites Portfolio an Programmen. Besonders relevant sind dabei die November- und Dezemberhilfen sowie die Überbrückungshilfe III.

Ab 12.500 EUR Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen (Bundesbank)

Nach dem Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit der Außenwirtschaftsverordnung (AWV) unterliegen Auslandsüberweisungen ab einem Betrag von 12.500 € oder Gegenwert der AWV-Meldepflicht und müssen der Bundesbank gemeldet werden.

Maßnahmen zum Mieterschutz in Berlin für die Dauer der Corona-Krise bis Ende März (Berliner Senat)

Diese gelten für die städtischen Wohnungsbaugesellschaften und die berlinovo.

Vorsicht Steuerfalle Zugewinnausgleich

Die im Rahmen des Zugewinnausgleichs geleisteten Beträge unterliegen grundsätzlich weder der Schenkungsteuer noch der Einkommensteuer. Erfolgt der Zugewinnausgleich jedoch nicht in Geld, sondern z. B. in der Übertragung einer Immobilie oder von Geschäftsanteilen, kann daraus sehr wohl Einkommensteuer entstehen.

Coronavirus - Finanzamt muss Soforthilfe auf gepfändeten Konto freigeben (FG)

Die Corona-Soforthilfe wird nicht von den in § 850k Abs. 4 Satz 2 ZPO genannten Beträgen erfasst. Insbesondere handelt es sich bei der Corona-Soforthilfe nicht um sonstige Einkünft. § 850i ZPO ermöglicht Pfändungsschutz für nicht wiederkehrend zahlbare Vergütungen für persönlich geleistete Arbeiten oder Dienste oder sonstige – eigenständig erwirtschaftete – Einkünfte, die kein Arbeitseinkommen sind.

Coronavirus - Soforthilfe Gewerbemieten: Zuschuss-Programm für den Berliner Mittelstand (Berlin)

Neben den bisherigen Soforthilfen zur Abmilderung der Pandemie-Folgen hat der Berliner Senat jetzt zusätzlich die „Soforthilfe Gewerbemieten“ aufgelegt.

Kategorien:

Coronavirus - Antragsfrist für die Überbrückungshilfe (BMWi, BMF)

Die Antragsfrist für die Überbrückungshilfe wurde um einen Monat verlängert und endet nunmehr statt am 31.08.2020 erst am 30.09.2020.

Coronavirus - Finanzausschuss beschließt Zweites Corona-Steuerhilfegesetz (Bundestag)

Der Finanzausschuss hat am 23.6.2020 den Weg für das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz freigemacht.

Coronavirus - Steuerberaterinnen und Steuerberater als Compliance-Instanz (StBK)

Der Koalitionsausschuss hat sich am 03.06.2020 in einem Konjunkturprogramm auch auf eine neue Überbrückungshilfe für corona-geschädigte kleine und mittlere Unternehmen geeinigt.

Coronavirus - Polnische Arbeitskräfte in Deutschland: finanzielle Hilfe vom Land seit 14.04.2020 beantragbar (Land Brandenburg)

Das Land Brandenburg bietet Unternehmen mit polnischen Fachkräften, die nicht in ihr Heimatland ausreisen, eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 65 Euro pro Tag rückwirkend ab dem 27. März 2020.

Coronavirus - Sozialschutzpaket sichert finanzielle Existenz auch von Selbstständigen (Bundesagentur für Arbeit)

Selbstständige, deren Einnahmen für den Lebensunterhalt nicht ausreichen, können auf das Sozialschutzpaket setzen.

Kategorien:

Coronavirus - Kostenloser Bonitätsnachweis (Creditreform)

Zur Beantragung z.B. des KfW-Schnellkredites können Unternehmen einen kostenfreien Bonitätsnachweis des Unternehmens Creditreform abrufen.

Kategorien:

Coronavirus - KfW-Schnellkredit 2020 für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern (KfW)

Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können Unternehmen ab sofort den neuen KfW-Schnellkredit 2020 beantragen.

Kategorien:

Coronavirus - KfW-Kredit für Unternehmen, die weniger als 5 Jahre am Markt sind (KfW)

ERP-Gründerkredit – Universell: Wenn Ihr Unternehmen mindestens 3 Jahre am Markt aktiv ist bzw. 2 Jahresabschlüsse vorweisen kann, können Sie für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) kleinere oder auch große Kreditbeträge bis zu 1 Mrd. Euro beantragen.

Kategorien:
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.
Mehr Informationen finden sie unter Datenschutz. Ich stimme zu