Kategorie auswählen:

  • Einkommensteuer x
  • Familie x
  • Finanzen x
  • Gesetzgebung x
  • Hotel/Gastronomie x
  • Immobilien x
  • Insolvenz x
  • International x
  • Kanzlei x
  • Körperschaftsteuer x
  • Kunst/Kultur x
  • Lohn/Gehalt x
  • Mobilität x
  • Rechnungswesen x
  • Sonstiges x
  • Steuerstrafrecht x
  • Umsatzsteuer x
  • Verfahrensrecht x

Grund- und Gewerbesteuer - Kommunen drehen kräftig an der Steuerschraube

Wohnen und Wirtschaften wird in Deutschland immer teurer.Einer Studie von Ernst & Young zufolge stiegen Grund- oder Gewerbesteuer in den vergangenen fünf Jahren in mehr als der Hälfte aller Städte und Gemeinden mindestens einmal an.

Kaufpreisaufteilung auf Grund und Boden sowie Gebäude bei Mietwohngrundstücken im Privatvermögen (FG)

Bei Mietwohngrundstücken kann der Verkehrswert grundsätzlich sowohl durch das Sachwert- wie auch das Ertragswertverfahren ermittelt werden.

Sag mir, was du fährst und ich sag Dir, wer Du bist

Wer kennt sie nicht, die Klischees vom Autotyp und seinem Halter?So gilt z.B. der Volvo-Fahrer als bedächtiger und sicherheitsorientierter Mensch, während der SUV der fahrbare Untersatz junger Mütter ist, mit dem sie morgens die Straße vor der Grundschule blockieren.

Die Verwaltung rüstet technisch auf

In der Vergangenheit waren die Steuerpflichtigen/Unternehmen der Verwaltung und insbesondere der Finanzverwaltung im Bereich Kommunikation/EDV deutlich voraus.

Zitat zur Komplexität des deutschen Steuerrechts

"Der Satz des Pythagoras umfasst 24 Worte, das Archimedische Prinzip 67, die zehn Gebote 178, die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 – und § 19a des deutschen Einkommensteuergesetzes?

Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer bei Forderungsausfall aufgrund Insolvenz des Käufers (BFH)

Der teilweise Ausfall der Kaufpreisforderung und der vereinbarten Stundungszinsen aufgrund Insolvenz des Käufers führt nicht zu einer Änderung der Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer für den Grundstückskauf.

Kategorien:

Gratulation - Herr Dennis Kleinert besteht Prüfung zum Bilanzbuchhalter (IHK)

Unser Kollege, Herr Dennis Kleinert, hat heute die sehr qualifizierte Prüfung zum Bilanzbuchhalter (IHK) bestanden.

Kategorien:

Warschau fördert polnische Aussteller auf HANNOVER MESSE (PARP)

Die polnische Regierung unterstützt die Beteiligung polnischer Unternehmen an der Hannover Messe 2017.

Spätestens ab 01.01.2017 ist die Identifizierung des Mandanten erforderlich

Mit dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens gewinnt die Identifizierung des Mandanten an Bedeutung.

Verlustnutzung - Förderung von Startups beschlossen

Der Finanzausschuss hat am 30.11.2016 Maßnahmen zur Verbesserung der Situation vieler junger innovativer Unternehmen, sog.

Anpassung der Kindesunterhaltstabelle ab dem 01.01.2017 (OLG)

Die Familiensenate des Oberlandesgerichts Dresden haben mit Wirkung ab dem 01.01.2017 die Unterhaltstabelle für den Kindesunterhalt angepasst.

Mindestlohn steigt 2017 auf 8,84 Euro

Mit 8,84 Euro gab die Mindestlohnkommission eine Empfehlung zur Erhöhung des aktuell gültigen Mindestlohns von 8,50 Euro um 34 Cent.

Maklergebühr für Reservierung einer Immobilie ist unzulässig (LG)

Verbraucherzentrale Berlin gewinnt Klage gegen Immobilienmakler Das Landgericht Berlin hat einer Klage der Verbraucherzentrale Berlin stattgegeben und die Gebührenregelung für eine Immobilienreservierung des Unternehmens Ziegert gekippt.

Erbschaftsteuerreform in Kraft getreten

Firmenerben bleiben weiterhin von der Erbschaftssteuer weitgehend verschont, wirtschaftlicher Missbrauch wird bekämpft.

Vermieter muss Einbauküche über zehn Jahre abschreiben (BFH)

Die Aufwendungen für die komplette Erneuerung einer Einbauküche (Spüle, Herd, Einbaumöbel und Elektrogeräte) in einem vermieteten Immobilienobjekt sind nicht sofort als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abziehbar.

Elektronischer Rechnungsversand - Gesetz zur E-Rechnung vom Bundeskabinett beschlossen

Am 13.07.2016 hat das Bundeskabinett beschlossen, dass private Unternehmen künftig elektronische Rechnungen an Behörden und Einrichtungen der Bundesverwaltung stellen dürfen.

Aufwendungen für „Herrenabende“ können doch abziehbar sein (BFH)

Das Finanzamt darf einer Kanzlei, die einen geschlossenen Kreis von Ist- bzw.Ziel-Mandanten und Geschäftsfreunden zu „Herrenabenden“ einlädt, in denen weniger die Information über juristische Sachverhalte im Vordergrund steht als Unterhaltung, Small-talk und Bewirtung, den Betriebsausgabenabzug nicht mit dem Argument verweigern, die Kosten fallen unter das Abzugsverbot nach § 4 Abs.

Verlustverrechnung soll bei Kapitalgesellschaften neu geregelt werden

Die Bundesregierung verbessert das Investitionsumfeld für Kapitalgesellschaften in Deutschland.Davon profitieren auch junge Unternehmen mit innovativen Geschäftsmodellen.

Was ist günstiger, Kaufleasing oder Finanzierung? Wir erstellen Ihnen eine detaillierte Vergleichsrechnung

Stehen auch Sie manchmal vor dem Problem, zu entscheiden, ob Sie ein Wirtschaftsgut kaufen oder leasen sollen?

Marie Theres Sudau - Ihre Ansprechpartnerin in Sachen Marketing und Kommunikation

Wir freuen uns Ihnen Frau Marie Theres Sudau als neustes Mitglied unseres Teams vorzustellen.Frau Sudau hat Medienwissenschaft und Germanistik studiert.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.
Mehr Informationen finden sie unter Datenschutz. Ich stimme zu