Kategorie auswählen:

  • e-commerce x
  • Einkommensteuer x
  • Familie x
  • Finanzen x
  • Gesetzgebung x
  • Hotel/Gastronomie x
  • Immobilien x
  • Insolvenz x
  • International x
  • Kanzlei x
  • Körperschaftsteuer x
  • Kunst/Kultur x
  • Lohn/Gehalt x
  • Mobilität x
  • Rechnungswesen x
  • Sonstiges x
  • Strafrecht x
  • Umsatzsteuer x
  • Verfahrensrecht x
  • Versicherungen x

Materialwert von Gold und Silber ermitteln

Um den Materialwert Ihrer Münzen, Barren oder Ihrem Schmuck aus Gold und Silber zu berechnen, haben wir zwei Rechentools verlinkt: Goldpreisrechner Silberpreisrechner Die Berechnungen beziehen sich auf den reinen Materialwert, ein Sammlerwert wie bei gefragten Münzen oder ein ideeller Wert von Schmuck wird hierbei nicht berücksichtigt.

Rentabilitätsbeurteilung einer Photovoltaikanlage (DATEV)

Seit der Version 8.3 unterstützt die von uns eingesetzte Software DATEV-Finanzanalyse Sie auch bei der Beurteilung der Rentabilität von Investitionen in regenerative Energien, wie beispielsweise die Anschaffung einer Photovoltaikanlage.

Entgeltklauseln für die Benachrichtigung des Kunden über die Nichteinlösung einer Einzugsermächtigungslastschrift unwirksam (BGH)

Der u.a.für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat auf die Verbandsklage eines Verbraucherschutzverbandes gegen eine Sparkasse entschieden, dass die Entgeltregelung im letzten Satz der nachfolgenden Klausel im Geschäftsverkehr mit Privatkunden (Verbrauchern) nicht verwendet werden darf, weil sie diese unangemessen benachteiligt und deswegen nach § 307 BGB unwirksam ist: "Über die Nichtausführung oder Rückgängigmachung der Belastungsbuchung ...

Kategorien:

KfW-Förderung für Baudenkmale - Investitionszuschuss von 10 %

Eigentümer von Baudenkmalen, die Ihr Gebäude so sanieren, dass diese nachher maximal 60 % der Energie eines vergleichbaren Neubaus benötigen, bekommen von der KfW ab sofort einen Investitionszuschuss von 10 %.

Folgen von Basel III für den Mittelstand

Als Reaktion auf die 2008 ausgebrochene Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise ist eine strengere Regulierung der Kreditinstitute beschlossen worden.

Sterbetafel 2008/2010

Zur Berechnung des Ablösungsbetrags wird die Sterbetafel 2008/2010 mit den jeweiligen Vervielfältigern bekannt gegeben.

Die Kompetenz des Steuerberaters - Ihr Vorteil

Erfahren Sie anhand einiger Praxisbeispiele, wie Sie die Vorteile steuerlicher Beratung optimal nutzen und durch unsere Beratung nachhaltig profitieren.

Bei unzureichender Offenlegung der wirtschaftlichen Verhältnisse des Kreditnehmers droht Kreditkündigung

Spätestens seit der Finanzkrise werden Kreditinstitute von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) verstärkt eingehalten, zeitnah komplexe Vermögensübersichten von ihren Kreditnehmern anzufordern.

Rückstellung für die Nachbetreuung abgeschlossener Verträge (BFH)

Für die Höhe der mit den Einzel- und den Gemeinkosten zu bewertenden Nachbetreuungsverpflichtung ist der voraussichtliche Zeitaufwand pro bereits abgeschlossenem Versicherungsvertrag und Jahr im Einzelnen darzulegen.

Lebensversicherungsprämien als Betriebsausgaben (BFH)

Schließt eine Personenhandelsgesellschaft eine Lebensversicherung auf das Leben eines Angehörigen eines Gesellschafters ab, so können Ansprüche und Verpflichtungen aus dem Vertrag dem Betriebsvermögen zuzuordnen und die Lebensversicherungsprämien als Betriebsausgaben zu beurteilen sein.

Basel III schafft strengere Eigenkapitalregeln für Banken

Kernaussage zu Basel III Der Begriff Basel III bezeichnet ein am 12.9.2010 beschlossenes ergänzendes Regelwerk des Basler Ausschusses an der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) zu bereits bestehenden Eigenkapitalregeln für Finanzinstitute.

Kategorien:

SCHUFA - Eine kostenlose Eigenauskunft pro Jahr

Ab dem 01.04.2010 können Bankkunden bei der SCHUFA und anderen Auskunfteien einmal pro Jahr kostenlos alle ihre gespeicherten Daten abrufen.

Verkauf und (Wieder-)Ankauf gleichartiger Wertpapiere am selben Tag

Werden Wertpapiere, die innerhalb der Jahresfrist des § 23 Abs.1 Satz 1 Nr. 2 des Einkommensteuergesetzes (EStG) mit Verlust veräußert werden, am selben Tage in gleicher Art und Anzahl, aber zu unterschiedlichem Kurs wieder gekauft, so liegt hierin kein Gestaltungsmissbrauch im Sinne des § 42 der Abgabenordnung.So entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in seinem Urteil vom 25.

Leistungen aus einer Gruppenunfallversicherung nicht zwingend Arbeitslohn

Wurde für die Angestellten eine Gruppenunfallversicherung abgeschlossen, die neben beruflichen auch private Risiken abdeckt, stellt die Leistung des Beitrags aufgrund der aktuellen BFH-Rechtsprechung nur dann Arbeitslohn dar, wenn der Arbeitnehmer im Schadensfall einen unmittelbaren und unentziehbaren Anspruch gegenüber der Versicherung hat.

Hamburger LG entscheidet im Fall Lehman Brothers Zertifikate für Anleger

Mit dem erstinstanzlichen Urteil des Landgericht Hamburgs wurde die Hamburger Sparkasse dazu verurteilt, den gezahlten Betrag von 10.100 Euro gegen Rücknahme der Zertifikate zurückzuzahlen.

Kategorien:

OFD Hannover: Golfturnier keine Betriebsausgabe

Auch der Golfsport und damit in Zusammenhang stehende Veranstaltungen fallen nach der Verfügung der OFD Hannover v.

Umsatzsteuerpflicht im mehrstufigen Vertrieb

Der BFH hat entschieden, dass Differenzprovisionen sind nur unter ganz engen Voraussetzungen für Handelsvertreter umsatzsteuerfrei sind.

Vermittler haben Anspruch auf vollständigen Buchauszug

Unternehmen dürfen Vermittler nicht mit mehreren, fragmentarischen Buchauszügen abspeisen, die diese dann selbst zusammensetzen müssen, hat das Landgericht München entschieden.

Kategorien:

Bundesbank bietet Bonitätsanalyse

Im Rahmen geldpolitischer Operationen gewährt die Bundesbank inländischen Kreditinstituten Kredite.Die Institute können dafür als Sicherheiten auch Kreditforderungen an Wirtschaftsunternehmen einsetzen, welche allerdings „notenbankfähig" sein müssen, also eine hohe Bonität aufweisen.

Kategorien:

Einlagensicherung

In unserer Kanzlei haben sich jüngst Fragen zur Einlagensicherung gehäuft.Gute Informationen (FAQ) finden Sie auf der Website der Bundesbank hier>> oder auf der Website Wikipedia hier>>.

Kategorien:
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.
Mehr Informationen finden sie unter Datenschutz. Ich stimme zu