Auch in Krisenzeiten an der Seite unserer Mandanten

Alle Dienstleistungen sind verfügbar. Zu Beeinträchtigungen kommt es für unsere Mandanten nicht. Unsere Mitarbeiter können im Home Office arbeiten. Die Arbeitszeiten und damit die Erreichbarkeit wurden erweitert.

Wir verfügen über Videokonferenzsysteme (Microsoft Teams ...) und der Digitalisierungsprozess wird erheblich beschleunigt. Wir unterstützen die Mandanten zunehmend in IT-Fragen. Dazu gehören z. B. die Themen DATEV Unternehmen Online und die Verfahrensdokumentation nach GoBD.

Und selbstverständlich wird die Hygiene groß geschrieben.

Kategorie auswählen:

  • e-commerce x
  • Einkommensteuer x
  • Familie x
  • Finanzen x
  • Gesetzgebung x
  • Hotel/Gastronomie x
  • Immobilien x
  • Insolvenz x
  • International x
  • Kanzlei x
  • Körperschaftsteuer x
  • Kunst/Kultur x
  • Lohn/Gehalt x
  • Mobilität x
  • Rechnungswesen x
  • Sonstiges x
  • Strafrecht x
  • Umsatzsteuer x
  • Verfahrensrecht x
  • Versicherungen x

Ab 12.500 EUR Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen (Bundesbank)

Nach dem Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit der Außenwirtschaftsverordnung (AWV) unterliegen Auslandsüberweisungen ab einem Betrag von 12.500 € oder Gegenwert der AWV-Meldepflicht und müssen der Bundesbank gemeldet werden.

Informationsblatt für Arbeitnehmer zur steuerlichen Behandlung von Kurzarbeitergeld

Das vom Arbeitgeber ausgezahlte Kurzarbeitergeld ist steuerfrei, es unterliegt jedoch dem so genannten Progressionsvorbehalt. Dies bedeutet, dass bei der Einkommensteuerveranlagung das Kurzarbeitergeld bei der Ermittlung der Höhe des Steuersatzes berücksichtigt wird. Das Kurzarbeitergeld selbst bleibt jedoch steuerfrei.

FAQ zu Mutterschutz, Elterngeld und -zeit (Bund)

Die Bundesregierung hat einen FAQ zu Mutterschutz, Elterngeld und Elternzeit veröffentlicht.

Elterngeldrechner (Bund)

Mit dem Elterngeldrechner der Bundesregierung kann man unverbindlich berechnen, wie viel Elterngeld man bekommen kann.

Kfz-Steuer-Rechner (BMF)

Das Kraftfahrzeugsteuergesetz hat sich geändert. Ab dem 01.01.2021 gelten für erstmals zugelassene Pkw neue Tarife, die den CO2-bemessenen Teil der Steuer betreffen. Die Besteuerung der vorher erstzugelassenen Pkw ändert sich dadurch nicht.

Kategorien:

Soli-Rechner ab 2021 (BMF)

Ab Januar 2021 fällt für rund 90 % der Lohn- und Einkommensteuerzahler, die bisher den Soli gezahlt haben, der Zuschlag komplett weg. Für weitere 6,5 % entfällt er zumindest in Teilen.

Übernahme von Kosten für Covid-19-Tests kein Arbeitslohn (BMF)

Übernimmt der Arbeitgeber die Kosten von Covid-19-Tests (PCR- und Antikörper-Tests), ist es aus Vereinfachungsgründen nicht zu beanstanden, von einem ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers auszugehen. Die Kostenübernahme ist kein Arbeitslohn.

Kategorien:

Beachtliche Umsatzsteueränderungen im (Online)handel durch den Brexit

Großbritannien (GB) hat den Binnenmarkt zum 31.12.2020 verlassen. Das hat zur Folge, dass GB sowohl aus umsatzsteuerlicher als auch aus zollrechtlicher Sicht ab dem 01.01.2021 Drittland ist. Damit sind Lieferungen von EU-ansässigen Händlern an britische Kunden neu zu bewerten.

Abgabefrist für Steuererklärung 2019 und zinsfreie Karenzzeit werden verlängert (BMF)

Die Frist zur Abgabe der Steuererklärungen 2019 ist von Ende Februar 2021 bis zum 31.08.2021 verlängert worden.

Maßnahmen zum Mieterschutz in Berlin für die Dauer der Corona-Krise bis Ende März (Berliner Senat)

Diese gelten für die städtischen Wohnungsbaugesellschaften und die berlinovo.

weitere Nachrichten

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.
Mehr Informationen finden sie unter Datenschutz. Ich stimme zu