HENSKE SOHN & CIE.

Unsere in Berlins Zentrum gelegene, 1954 gegründete Kanzlei, betreut u. a. inhabergeführte, klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) verschiedener Rechtsformen, Freiberufler und Privatpersonen, welche konsequent interdisziplinäre Lösungen von uns erhalten. Dabei beschränken wir uns nicht auf die klassische Steuerberatung wie Buchhaltung, Lohn & Gehalt, Erstellung von Jahresabschlüssen sowie privater und betrieblicher Steuererklärungen, sondern beraten individuell, kritisch, kompetent und interdisziplinär. Wir haben Erfahrung, denken unternehmerisch, ganzheitlich und lösungsorientiert. Zu unserer besonderen Leistung gehört vor allem, dass wir unseren langjährigen Mandanten ein fester Ansprechpartner sind. Daher kennen wir stets sämtliche Belange, Anliegen und Problemstellungen und koordinieren die Beratung entsprechend.

Finanzministerium ordnet Vollziehungsaussetzung für Verzinsungszeiträume ab 2015 an

Das Bundesfinanzministerium hat mit einem Schreiben vom 14.06.2018 angeordnet, unter bestimmten Voraussetzungen die Aussetzung der Vollziehung für die entsprechenden Verzinsungszeiträume ab 2015 zu gewähren.

Abzugsfähigkeit von Schulgeld bei Privatschulen (BFH)

Der Sonderausgabenabzug für Schulgeld beim Besuch von Privatschulen setzt nicht voraus, dass die zuständige Schulbehörde in einem Grundlagenbescheid bescheinigt, die Privatschule bereite ordnungsgemäß auf einen anerkannten Schul- oder Berufsabschluss vor.

Kategorien:

Statistik zu Baugenehmigungen und zum Wohnraum

10 aktuelle Zahlen zum Wohnraum in Deutschland:

Kategorien:

Keine Spekulationsteuer auf häusliches Arbeitszimmer bei Verkauf des selbstgenutzten Eigenheims (FG)

Der Gewinn aus dem Verkauf von selbstgenutztem Wohneigentum ist auch dann in vollem Umfang steuerfrei, wenn zuvor Werbungskosten für ein häusliches Arbeitszimmer abgesetzt wurden.

Kategorien:

Verfahrensrecht: Anwendungserlass zur Kassen-Nachschau (BMF)

Das BMF hat den Anwendungserlass zu § 146b AO veröffentlicht.

Kategorien:

Umsatzsteuer: Vorsteuerabzug trotz fehlender Angabe des Leistungszeitpunkts möglich (BMF)

Die für den Vorsteuerabzug erforderliche Angabe des Leistungszeitpunkts kann sich aus dem Ausstellungsdatum der Rechnung ergeben.

Kategorien:

Verschärfung der Mietpreisbremse geplant (BMJ)

Das Bundesjustizministerium will das Mietrecht ändern und dabei unter anderem die Mietpreisbremse verschärfen.

Kategorien:

Ertragsteuerliche Behandlung von Sanierungsgewinnen; Auswirkungen der BFH-Urteile vom 23.08.2017 (BFH)

Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder sind die Grundsätze der BFH-Urteile vom 23. August 2017 nicht über die entschiedenen Einzelfälle hinaus anzuwenden.

Kategorien:

Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der Nachzahlungszinsen (BFH)

Der Bundesfinanzhof (BFH) zweifelt an der Verfassungsmäßigkeit von Nachzahlungszinsen für Verzinsungszeiträume ab dem Jahr 2015.

Elektronisches Formular für die Körperschaftsteuererklärung 2017 erst ab Ende Juli 2018 verfügbar (BMF)

Das BMF bietet eine Zwischenlösung an.Ursächlich für die späte Verfügbarkeit sind umfassende Änderungen im Bereich der Körperschaftsteuererklärung.

weitere Nachrichten