Kategorie auswählen:

  • Einkommensteuer x
  • Familie x
  • Finanzen x
  • Gesetzgebung x
  • Hotel/Gastronomie x
  • Immobilien x
  • Insolvenz x
  • International x
  • Kanzlei x
  • Körperschaftsteuer x
  • Kunst/Kultur x
  • Lohn/Gehalt x
  • Mobilität x
  • Rechnungswesen x
  • Sonstiges x
  • Steuerstrafrecht x
  • Umsatzsteuer x
  • Verfahrensrecht x

Neue Informationspflicht für Steuerberater (§ 4 Abs. 4 StBVV): Über- und Unterschreitung möglich

In der Folge der Änderung des § 4 Abs.4 Steuerberatungsvergütungsverordnung (StBVV) weisen wir als Steuerberater insbesondere unsere Mandanten darauf hin, dass die gesetzliche Vergütung durch Vereinbarung in Textform über- als auch unterschritten werden kann.

Zur Steuerhinterziehung durch verdeckte Gewinnausschüttung (BGH)

Eine verdeckte Gewinnausschüttung ist weder steuerrechtlich noch strafrechtlich verboten und daher für sich allein keine Steuerhinterziehung.

Einkommensteuer: Schönheitsreparaturen als anschaffungsnahe Herstellungskosten I (BFH)

Zu den Aufwendungen i.S. von § 6 Abs.1 Nr. 1a Satz 1 EStG gehören sämtliche Aufwendungen für bauliche Maßnahmen, die im Rahmen einer im Zusammenhang mit der Anschaffung des Gebäudes vorgenommenen Instandsetzung und Modernisierung anfallen und nicht nach Satz 2 der Vorschrift ausdrücklich ausgenommen sind.

Einkommensteuer: Schönheitsreparaturen als anschaffungsnahe Herstellungskosten II (BFH)

Zu den Aufwendungen i.S. von § 6 Abs.1 Nr. 1a Satz 1 EStG gehören sämtliche Aufwendungen für bauliche Maßnahmen im Rahmen einer im Zusammenhang mit der Anschaffung des Gebäudes vorgenommenen Instandsetzung und Modernisierung, die nicht nach Satz 2 der Vorschrift ausdrücklich ausgenommen sind.

Umsatzsteuer: Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden (BFH)

Bei der Herstellung eines gemischt genutzten Gebäudes kommt es für den Vorsteuerabzug auf die prozentualen Verwendungsverhältnisse des gesamten Gebäudes an.

Regierungsentwurf eines Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen

Welche Anforderungen müssen Kassen aktuell erfüllen?Am 13.7.2016 hat die Bundesregierung den Entwurf eines Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen beschlossen.

Anscheinsbeweis für private Nutzung betrieblicher PKW bei Halten gleichwertiger Privatfahrzeuge (BFH)

Der Beweis des ersten Anscheins, der für eine private Nutzung betrieblicher PKW spricht, ist entkräftet, wenn für private Fahrten andere Fahrzeuge zur Verfügung stehen, die dem betrieblichen Fahrzeug in Status und Gebrauchswert vergleichbar sind.

Umsatzsteuer: Rückwirkung einer Rechnungsberichtigung (EuGH)

Die Richtlinie 2006/112/EG des Rates vom 28.11.2006 über das gemeinsame Mehrwertsteuersystem ist dahin auszulegen, dass sie einer nationalen Regelung entgegensteht, wonach der Berichtigung einer Rechnung in Bezug auf eine zwingende Angabe keine Rückwirkung zukommt.

Vermittlungsausschuss erzielt Einigung zur Erbschaftsteuer (VA)

Bund und Länder haben ihren Streit um die Reform der Erbschaftsteuer beigelegt.Nach mehr als siebenstündiger Beratung beschloss der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat in der Nacht zum 22.9.2016 einen Kompromissvorschlag.Die Vermittler einigten sich bei den bis zuletzt strittigen Kriterien zur Unternehmensbewertung: Vorwegabschlag bei Familienunternehmen Änderungen gibt es am vom Bundestag beschlossenen Vorwegabschlag (Steuerabschlag auf den Firmenwert) bei Familienunternehmen mit Kapitalbindung beziehungsweise Verfügungsbeschränkung (§ 13a Abs.

Kein einheitlicher Erwerbsgegenstand - Bundesfinanzhof kippt Urteil zu Grunderwerbssteuer (BFH)

Müssen Grundstückskäufer die fällige Grunderwerbsteuer nur für das von ihnen erworbene unbebaute Grundstück zahlen müssen oder auch für später errichtete Häuser?

Kategorien:

Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier eines Dienstjubiläums (BFH)

Leitsätze 1.Ein Dienstjubiläum ist ein berufsbezogenes Ereignis.2.Aufwendungen für eine betriebsinterne Feier anlässlich eines Dienstjubiläums können (nahezu) ausschließlich beruflich veranlasst und damit als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit zu berücksichtigen sein, wenn der Arbeitnehmer die Gäste nach abstrakten berufsbezogenen Kriterien einlädt.

Geldwäschebekämpfung - Die Aufgaben der Financial Intelligence Unit (FIU) Deutschland

Zentralstelle für Verdachtsmeldungen Im Zusammenhang mit den Anschlägen auf das World Trade Center am 11.09.2001 wurden national und international bei der Bekämpfung der Geldwäsche und der Finanzierung des Terrorismus eine Reihe neuer gesetzlicher Vorgaben und Richtlinien verabschiedet, die das Betätigungsfeld von Straftätern immer mehr einschränken sollen.

Gehaltsverzicht als im Wege einer verdeckten Einlage zugeflossener Arbeitslohn (BFH)

Leitsätze Für die Frage, ob ein Gehaltsverzicht zu einem Zufluss von Arbeitslohn führt, kommt es maßgeblich darauf an, wann der Verzicht erklärt wurde.

Erbschaftsteuer - Bewohnte Immobilie ist steuerfrei

Wenn Kinder, Enkel, Ehe- oder eingetragene Lebenspartner eine geerbte Immobilie nach dem Tod des Erblassers zu eigenen Wohnzwecken nutzen, so ist dies steuerfrei.

Zuschätzung im Rahmen der Außenprüfung eines Imbissbetriebs (FG)

Mit Urteil vom 23.02.2016 hat der 2.Senat des Finanzgerichts Hamburg entschieden, dass die im Zeitpunkt einer Außenprüfung festgestellten Umsätze auch den zurückliegenden Prüfungsjahren im Rahmen einer Schätzung der Besteuerungsgrundlagen zugrunde gelegt werden könnten, sofern sich die wirtschaftlichen Verhältnisse zwischenzeitlich nicht wesentlich geändert hätten.

Zu den Anforderungen an zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnungen (BFH)

Die beiden Umsatzsteuersenate des Bundesfinanzhofs (BFH) haben mit zwei am selben Tag getroffenen Vorabentscheidungsersuchen den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) um die Klärung der Anforderungen gebeten, die im Umsatzsteuerrecht an eine ordnungsgemäße Rechnung zu stellen sind, damit der Leistungsempfänger zum Vorsteuerabzug berechtigt ist.

Umsatzsteuer: Erleichterung für Gebrauchtwarenhändler (FG)

Von Gebrauchtwarenhändlern wird keine Umsatzsteuer erhoben, wenn der Differenzbetrag zwischen Verkaufs- und Einkaufspreisen im Jahr nicht über der Kleinunternehmergrenze von 17.500 Euro liegt.

Bundesregierung geht gegen Steuerbetrug an elektronischen Registrierkassen vor

Elektronische Registrierkassen müssen künftig über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen.

Grunderwerbsteuer bei Abtretung des Anspruchs auf Übertragung eines Gesellschaftsanteils (BFH)

Leitsatz Die Abtretung eines kaufvertraglichen Anspruchs auf Übertragung von mindestens 95 % der Anteile an einer grundbesitzenden Gesellschaft und die Begründung der Verpflichtung dazu unterliegen nicht der Grunderwerbsteuer.

Kategorien:

Der Bürokratie Zügel anlegen: Zweites Bürokratieentlastungsgesetz

Der Gesetzgeber versucht auf die (Bürokratie-)Bremse zu treten.Doch welche Bürokratie belastet Steuerpflichtige und ihre Berater unnötig?

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.
Mehr Informationen finden sie unter Datenschutz. Ich stimme zu